Rapid Recovery Brustvergrößerung in Berlin
„Rapid Recovery“
Brustvergrößerung
in Berlin

 

Mich anrufen

 

Unter dieser Bezeichnung wird eine Brustvergrößerung mit schneller Genesung verstanden. Dies wird durch eine spezielle Operationstechnik erreicht, mit der eine übermäßige und unnötige Verletzung der empfindlichen Nerven und feinen Gefäße innerhalb der Brüste und der Brustwand reduziert wird. Dabei ist das Hauptziel die Erleichterung und Verkürzung der postoperativen Genesungszeit. Das bedeutet geringe Ausfallzeiten, weniger Medikamente, schnellere Wiederaufnahme von Aktivitäten..

 

Die Technik zur schnellen Regeneration nach einer Brustvergrößerung wurde in den 1960er Jahren eingeführt. Die traditionelle Idee war zunächst einfach: Die Brüste der Patientinnen wurden gebunden und dies sollte sicherstellen, dass sie sich nicht bewegen. Der Denkansatz dahinter war, dass Bewegung Blutungen stimuliert, die im Gegenzug eine Blutansammlung im Implantat auslösen würde.Aber diese Idee machte nicht viel Sinn. Im Grunde genommen ist es fast unmöglich, einen Patienten in seiner Bewegung zu stoppen, wie sich ebenfalls bei anderen Operationen, wie Hüftgelenkersatz, Knieersatz usw. zeigt. Diese verlangen, dass der Patient beinahe sofort nach der Operation aus dem Bett aufstehen muss.Die Methoden der traditionellen Brustvergrößerung sind durch die Tatsache, dass sie ein hohes Maß an Entzündungen in den Nerven erzeugen, welche die Erholungsphase, Schmerzen und Unannehmlichkeiten verlängern, begrenzt. Aber die medizinische Technik entwickelt sich immer weiter und findet neue Lösungen für verschiedene Probleme. Die Regenerationsfähigkeit nach der Brustvergrößerung war ein Problem und dafür musste eine Lösung gesucht werden. So wurde die Rapid Recovery Technik als eine wichtige Antwort auf diese Probleme eingeführt. Das Ziel, Brustschmerzen, Steifheit und Schwellung nach der Operation zu minimieren, war spezifisch und völlig richtig.Die Technik wurde tausendfach angewandt und war nicht nur sicher, sondern auch sehr erfolgreich. Viele Patientinnen, bei denen sie verwendet wurde, gaben ein positives Feedback und drückten ihre. Zufriedenheit aus. In nur wenigen Tagen sind viele dieser Patientinnen zu ihren Routine-Aktivitäten zurückgekehrt, sogar ins Fitnessstudio.

 

Über die Rapid Recovery Brustvergrößerung

In der gleichen Weise, wie Sie sich bemühen, einen empfindlichen Teil Ihres Körpers vor Verletzungen zu schützen, geht auch die Rapid Recovery Brustvergrößerung vor, indem sie sich von den empfindlichen Nerven fernhält, die Schmerz verursachen und die Regeneration erschweren.

 

Sie sollten die Rapid Recovery Brustvergrößerung nicht nur als eine fortgeschrittene chirurgische Technik sehen. In Wirklichkeit ist es mehr als nur das. Das Operationsteam ist nicht nur organisiert, sondern auch sehr effizient, wobei alle Mitglieder auf Sicherheit und Effizienz ausgerichtet sind. Den Patientinnen wird nur ein Bruchteil der üblichen Anästhesiemedikation verabreicht. Sobald die Operation abgeschlossen ist, benötigen Sie keine narkotisierenden Schmerzmittel wie Vicodin oder Percocet. Alles, was benötigt wird, sind Entzündungshemmer und einige Eiswürfel, um es für Sie angenehmer zu machen. Zusätzlich besteht bei den meisten Patientinnen, die nach Hause zurückkehren, keine Notwendigkeit für spezielle Riemen oder BHs. Sie benötigen nur einen Verband auf den Einschnitten.

Die besten Kandidatinnen für die Rapid Recovery Brustvergrößerung

Die Mehrheit der Frauen, die sich erstmals der Brustvergrößerung unterziehen, sind für diese Technik geeignet. Aber hier gibt es auch einige Ausnahmen, entsprechend der Beurteilung Ihres Arztes. Einige spezielle Fälle schließen Frauen ein, die um Revisionschirurgie bitten, sehr große Brustimplantate wünschen und solche, die eine Bruststraffung wollen.

 

Stellen Sie sicher, dass Sie Ihre Ziele und Erwartungen mit Ihrem Chirurgen genauestens besprechen, damit Sie Klarheit darüber haben, ob Sie eine ideale Kandidatin sind oder nicht.

 

 .

Die hier verwendete Technik umfasst das sanfte Erstellen von Implantattaschen mit Materialien, die Blutungen minimieren. Solch ein Ansatz wird auch geschätzt, weil er die Schwellungen senken kann und keine Notwendigkeit für Drainagen besteht. Die Implantate werden sorgfältig in die Brusttaschen gelegt, dann werden die Schnitte präzise geschlossen. Die typische Zeitspanne für diesen Vorgang beträgt eine Stunde.

 

Es gibt auch die No-Touch-Technik für Brustvergrößerung, deren Popularität unter den Chirurgen in jüngster Zeit gestiegen ist. Schätzungen von Forschern zeigen, dass etwa 72% der Patienten der Brustvergrößerung Silikon-Brustimplantate den Saline Implantaten vorziehen. Diese Daten vermitteln uns im Wesentlichen eine Botschaft der massiven Verschiebung der Präferenzen von Patientinnen- und Chirurgen. Die jüngsten Silikonimplantate wurden so hergestellt, dass sie dickere, dauerhafte Schalen aufweisen, wodurch das Auslaufen minimiert wird.

 

Die Fertigungstechniken wurden weiterentwickelt, um diese Fortschritte bei Implantaten zu realisieren, welche nun besser gestaltet sind. Diese Fortschritte haben einen langen Weg hinter sich und dabei das Vertrauen der Patientinnen in die Sicherheit von Silikonimplantaten gefördert.

 

Aber das Vertrauen bezieht sich nicht nur auf die Implantate, sondern auch auf die Techniken, die verwendet werden, um sie in die Brüste einzusetzen. Seit der Einführung im Jahr 2009 hat die „No-Touch-Technik“ die Silikon-Brustvergrößerung unterstützt. Diese Technik sorgt dafür, dass während der Platzierung die Haut des Patienten oder die Hände des Chirurgen nicht mit dem Silikonimplantat in Berührung kommen.

 

Der Vorteil der Verringerung des Kontaktes ist, dass es die Möglichkeiten für eine Verunreinigung des Implantats durch Bakterien oder Fremdmaterial verringert. Diese Technik schafft auch Raum für den Chirurgen, kleinere Einschnitte bei der Platzierung des Silikon-Implantats zu verwenden, während 95% weniger Kraft verwendet wird. Auf diese Weise werden das Infektionsrisiko ebenso wie das Risiko für einen Implantatbruch oder eine schmerzhafte Kapselkontraktur deutlich reduziert.

 

Alle Arten von Implantaten werden normalerweise durch eine spezielle Polymerhülse, die als Keller-Trichter bezeichnet wird, in den Körper gelegt. Der Erfolg der No-Touch-Technik beruht eigentlich auf dieser Polymerhülse, die es ermöglicht, die Implantate zu platzieren, ohne sie zu berühren. Sie sorgt dafür, dass das Implantat aus seinem sterilen Behälter durch eine reibungsfreien Insertion in den Körper bewegt wird, ohne dass es der Umgebung ausgesetzt ist.

 

Diese Technik hat sich schnell zum Standard für Sicherheit und Sterilität entwickelt und unser medizinisches Zentrum nutzt es.

 

Erholung und Risiken

 

Wenn Sie jemanden kennengelernt haben, der Ihnen den langwierigen Genesungsprozess nach der traditionellen Brustvergrößerung erklärt, werden Sie mit der Bequemlichkeit, welche das Rapid Recovery Verfahren anbietet, sehr zufrieden sein. Sobald die Operation durchgeführt ist, werden wir Sie motivieren, Ihre Arme zu heben und sie normal zu benutzen, bevor Sie unser Zentrum verlassen. Es gibt auch keine Notwendigkeit für Medikamente, aber selbst wenn Ihnen welche verschrieben werden, sind es nur leichte und wenige Schmerzmittel. Die Mehrheit der Patientinnen ist in der Lage, ihren täglichen Aufgaben innerhalb eines Tages nach dem Eingriff nachzugehen.

 

Sie erhalten Ratschläge, wie sie mit dem Blutdruck verfahren, sobald die Operation vorbei ist. Je nach Rat Ihres Arztes, können Sie etwas mehr Zeit benötigen, bevor Sie körperlichen Fitnessaktivitäten nachgehen können.

 

Die Risiken, denen Sie ausgesetzt sind, sind vergleichsweise niedriger als die der traditionellen Technik zur Brustvergrößerung.

Share with:

FacebookTwitterGoogleVkontakteOdnoklassniki