Oberschenkelstraffung
Oberschenkelstraffung
in Berlin

 

Mich anrufen

Eine Oberschenkelstraffung ist ein Verfahren, das der Entfernung der überschüssigen Haut und von Fett entweder am inneren oder am äußeren Oberschenkel dient. Dies ist oft wünschenswert nach weitgehendem oder bariatrischem Gewichtsverlust oder bei Personen, die es versäumt haben, durch Diät und Bewegung überschüssiges Gewebe in ihren Oberschenkeln zu reduzieren. Liposuction kann als Ergänzung zur Konturierung der Innenseite des Oberschenkels eingesetzt werden. Wenn Sie einen gesunden Lebensstil pflegen und ein moderates Gewicht behalten werden, kann eine Oberschenkelstraffung Ihnen die jugendlichen Oberschenkelkonturen wiedergeben, die Sie wünschen, und damit Ihr Lebensgefühl verbessern und die Attraktivität und Schönheit Ihres Körpers wiederherstellen. In unserer Berliner Praxis wird die Oberschenkelstraffung von Dr. med. univ. Akhundov mit Erfolg und zur Zufriedenheit der Patienten durchgeführt.

Wann sollten Sie eine Oberschenkelstraffung erwägen?

● Wenn Sie sich für Ihre Oberschenkel eine bessere, proportional ausgewogenere Kontur und einen festeren Look und ein angenehmeres Feeling wünschen

● Wenn Sie einen chirurgischen Eingriff oder massiven Gewichtsverlust hatten

● Wenn Sie beunruhigt sind über lose, schlaffe Haut an den Oberschenkeln und dies Ihr Selbstbewusstsein beeinträchtigt

● Wenn Sie wegen der schweren Oberschenkel Schwierigkeiten haben, eng anliegende Kleidung zu tragen und sich wünschen endlich einmal schicke enge Hosen u.ä. zu tragen

Überlegungen zu den Vor- und Nachteilen einer Oberschenkelstraffung

Vorteile

● Kleidung und Bademoden passen besser und Sie wirken insgesamt attraktiver

● Ihr Körper wird wohlgeformt und proportional ausbalanciert erscheinen

● Die Oberschenkel werden straffer und jünger aussehen und eine kurvenreiche Linie zeigen

Nachteile

● Es können sichtbare oder schlechte Narben zurückbleiben

● Wo Fett durch Fettabsaugung entfernt worden ist, kann die Haut nicht straff erscheinen

● Ein zweites Verfahren kann erforderlich sein, Unebenheiten zu korrigieren

● Die häufigsten Gründe für eine Oberschenkelstraffung

● Die Auswirkungen des Alterns haben zu lockerem Gewebe, Cellulite und schlaffer Haut an den Oberschenkeln geführt

● Sie haben ein Gewichtsreduktionsprogramm erfolgreich absolviert und Sie wünschen jetzt wohlgeformte Schenkel, die Ihrer neuen schlanken Figur proportional mehr entsprechen

● Aufgrund Ihrer schweren Oberschenkel haben Sie Schwierigkeiten passende Kleidung zu finden

● Durch Ihre unschönen Oberschenkel fühlen Sie sich in Ihrem Selbstbewusstsein eingeschränkt und Sie möchten Ihre Selbstsicherheit in Bezug auf Ihren Körper wiederherstellen

Sind Sie ein(e) gute(r) Kandidat(in) für eine Oberschenkelstraffung?

Wenn die oben genannten Gründe für eine Oberschenkelstraffung auf Sie zutreffen und Sie in einem guten allgemeinen Gesundheitszustand sind, eine positive Einstellung und realistische Erwartungen haben, Sie sind am ehesten ein(e) gute(r) Kandidat(in) für dieses Verfahren.

Detailliertes Verfahrens-Info

Wie wird ein Oberschenkelstraffungsverfahren durchgeführt?

Medialer (innen) Oberschenkellift: Es wird ein Einschnitt in der Leistengegend gemacht und überschüssiges Fett und Haut werden entlang der Innenseite des Oberschenkels herausgeschnitten. Eine Fettabsaugung kann erfolgen, ist aber nicht immer in diesem Verfahren enthalten, je nach Ihren individuellen Anforderungen. Der Bereich von der Leiste bis zum Knie wird neu konturiert und das Verfahren wird für den anderen Schenkel wiederholt. Wenn ein wesentlicher Teil von Gewebe entfernt wird, wird das Verfahren thighplasty (Oberschenkelplastik) genannt.

Lateraler (außen) Oberschenkel Lift: Dies ist ein komplexer Vorgang, bei dem in der Regel eine Konturierung des Gesäßes sowie die Außenseite der Oberschenkel und die Entfernung von mehr Gewebe beteiligt sind. Die Vernarbung ist umfangreicher und die Haut wird nach der Operation weniger elastisch sein, deshalb sollte das Gewicht beibehalten werden.

 

Oberschenkel-straffung zur Entfernung von schlaffer Haut und Fett — Was sind meine Optionen?

Es gibt zwei verschiedene Arten von Oberschenkelstraffungsverfahren: mediale (innen) Oberschenkelstraffung oder laterale (außen) Oberschenkelstraffung (für Details siehe „Wie wird eine Oberschenkelstraffung Verfahren durchgeführt?“). Eine körperliche Untersuchung, eine gründliche Anamnese und eine Diskussion mit Ihrem Arzt helfen festzustellen, ob ein medialer oder lateraler Oberschenkellift am besten geeignet ist oder ob Sie von einem kombinierten unteren Körperlift profitieren. Dr. med. univ. Akhundov wird Sie gerne in unserer Praxis in Berlin zu Ihrem individuellen Fall beraten.

 

Welche Schnitte und Narben werden nach einer Oberschenkel-straffung zurückbleiben?

Mediale Oberschenkellift: Die Schnitte werden in der Leistengegend gemacht. Für Patienten, die eher eine wesentliche Entfernung der überschüssigen Haut erfordern, wird ein Längsschnitt entlang der Innenseite des Oberschenkels gemacht werden.

Lateraler Oberschenkellift: Je nach den Anforderungen eines seitlichen Oberschenkellifts, werden sich die Einschnitte von der Leiste um die Hüfte erstrecken und möglicherweise wird ein Einschnitt in der Pobackenfalte vorgenommen werden. Der Chirurg versucht, die Schnitte dort zu platzieren, wo die Narben durch Kleidung versteckt werden können, aber trotzdem sind die Einschnitte umfangreicher als für einen medialen Oberschenkellift.

Ihre erster Beratungstermin

Während der ersten Beratung werden Sie die Möglichkeit haben, Ihre kosmetischen Ziele zu diskutieren. Ihr Arzt wird Ihre Eignung als Kandidat für die Oberschenkellift-Operation bewerten und klären, was für ein Oberschenkelliftverfahren für Sie in Frage kommt. Er wird Ihnen zum Verständnis der Ziele und des medizinischen Befundes verhelfen und Sie sowohl über alternative als auch über zusätzliche Behandlungsmethoden ( verwandte Verfahren) informieren, die bei Ihrem medizinischen Zustand in Betracht kommen.

Wir stehen Ihnen in unserer Praxis in Berlin gerne für einen Erstberatungstermin zur Verfügung. Sollten Sie zur Beratung kommen, sollten Sie alles bereit haben für eine Diskussion Ihrer vollständigen Anamnese.

Anamnese — dazu gehören folgende Informationen:

● Haben Sie irgendwelche medizinischen Befunde oder Medikamentenallergien? Werden Sie wegen aller dieser Befunde behandelt?

● Medizinische Befunde der Vergangenheit und Gegenwart?

● Hatten Sie irgendwelche früheren Operationen?

● Welche Medikamente sowie Vitamin- und pflanzliche Präparate nehmen Sie aktuell ein?

● Wie ist Ihre derzeitige Verwendung von Alkohol, Tabak und Drogen?

● Welches sind Ihre Vorerfahrungen mit allen nicht-invasiven kosmetischen Verfahren?

● Welches Ergebnis erwarten Sie von der Operation? Was ist Ihre primäre Motivation, sich einer Oberschenkelstraffung zu unterziehen?

● Ihr Behandlungsplan

● Der Ergebnisse, die Sie erwarten können

● Ihrer finanziellen Investition in das Verfahren

● Der damit verbundenen Risiken und Komplikationen

● Der Optionen für Anästhesie und Ortes der Operation

● Was Sie für Ihre Operation vorzubereiten haben

● Was Sie, nach der Operation erwarten können

● Vor- und Nachher-Fotos von ähnlichen Fällen wie bei Ihnen zeigen und alle Fragen beantworten