Das moderne Leben ist komplex und schnell geworden, es verlangt uns viel ab. Neben dem ganz normalen Alltagsstress machen wir uns Sorgen um Arbeit, Finanzen und – immer mehr um unsere äußere Erscheinung. All diese Sorgen verlangen ihren Tribut von unserem Körper: Eines der sichtbarsten Zeichen sind die Falten, die sich im Gesicht bilden, so dass wir älter aussehen als wir sind. Glücklicherweise steht mit Botulinumtoxin Typ A ein Präparat zur Korrektur solcher Falten zur Verfügung.   

Botox gegen Falten: Schonend und effektiv

Die Resultate der Botox-Behandlungen sind zeitlich begrenzt, sie halten zwischen 2 und 8 Monaten an. Für ein dauerhaftes, schönes und harmonisches Ergebnis ist es also notwendig, Botoxinjektionen regelmäßig zu wiederholen.

  • BTX-A wird aus Botulinumtoxin, einem Neurotoxin gewonnen. Ein Neurotoxin ist eine Substanz, die die Funktion der Nerven beeinflusst. Botulinumtoxin Typ A, auch bekannt unter Botox, blockiert die Nervenimpulse an die Muskeln, wodurch diese sich entspannen und oberflächliche Falten verschwinden.
  • Botulinumtoxin Typ A wird seit über 50 Jahren benutzt. Zunächst wurde es für „das faule Auge“ sowie Schieläugikeit und beim Schiefhals verwendet. Im Jahr 2002 wurde Botox für die Behandlung der Falten in der Augen- und Stirnregion genehmigt. Es ist eine schonende und effektive Methode zur Faltenbekämpfung.

Botox-Behandlung in Berlin: Was Sie erwartet

In unserer Schönheitsklinik in Berlin Mitte gehören Botox-Behandlungen zum Alltag. Die Prozedur dauert wenige Minuten: Sie setzen sich auf unseren bequemen Behandlungssessel, Dr. med. univ. Akhundov reinigt die zu injizierenden Bereiche mit einem alkoholfreien Reinigungsmittel und injiziert das Botox in die gewünschten Stellen. Botox-Injektionen sind nahezu schmerzfrei, jedoch erhalten Sie auf Wunsch eine leichte Betäubung. Diese erfolgt mithilfe einer speziellen Creme, die auf die zu injizierenden Bereiche aufgetupft wird. Die Bereiche werden nach der Injektion noch kurz gekühlt und schon können Sie die Praxis verlassen. Die Botox-Wirkung mit ihrem finalen Ergebnis ist nach 8 bis 10 Tagen endgültig sichtbar.

Botox: Zornesfalte, Hyperhidrose und andere Anwengungsgebiete

Aufgrund seiner Anti-Aging-Eigenschaften hilft Botulinumtoxin Typ A bei der Aufrechterhaltung einer feinen Gesichtsstruktur und Textur. Bei der Anwendung von Botox werden die Muskeln entspannt und es wird verhindert, dass sich die Haut durch Muskelaktivität in Falten legt. Besonders die hartnäckige Zornesfalte kann mithilfe von Botox geglättet werden. Allerdings wird Botox bei anderen Beschwerden ebenfalls erfolgreich angewandt:

Botox und Narbenkorrektur

Botulinumtoxin Typ A hilft bei der Heilung von Narben. Die Botox-Behandlung sollte am besten zum Zeitpunkt der Schließung der Wunde angewendet werden, damit die einzelnen Gewebeschichten reibungslos heilen können, indem Mikrobewegungen von verwandten Geweben verhindert werden.

Botox bei übermäßigem Schwitzen

Übermäßiges Schwitzen (Hyperhidrose) an bestimmten Körperteilen wie Achselhöhlen, Händen, Füßen, Kopf und Gesicht kann mit Botox erfolgreich gestoppt werden. Nach der Botox-Behandlung reduziert sich die Schweißabsonderung um 81-86%. Ergebnisse werden in der Regel innerhalb von 2 bis 4 Tagen nach der Behandlung mit Botulinumtoxin Typ A bemerkt. Die volle Wirkung tritt innerhalb von zwei Wochen ein.

Botox und Haarausfall (Alopecia)

Alopecia ist eine Art von Haarausfall, der auftritt, wenn das eigene Immunsystem die Zellen der Haarwurzeln angreift. Bei der Anwendung von Botox auf der Kopfhaut entspannt es die Muskeln, die Durchblutung der Harwurzeln wird verbessert. So kann dem Haarausfall entgegen gewirkt werden.

Botox bei Migräne

Migräne ist eine schwere Art von Kopfschmerzen, die von Begleiterscheinungen wie Übelkeit, Erbrechen, Photophobie und Sehstörungen begleitet wird. Botoxinjektionen können eine Erleichterung bei schweren Migräne-Schmerzen bieten: Mithilfe von Botox können diejenigen Muskeln entspannt werden, die verkrampfen (Kopf- und Nackenbereich sowie rund um Augen und Schläfen) und zu den starken Schmerzen führen.

Botox-Nebenwirkungen

Die mit der Botox-Behandlung verbundenen Risiken sind sehr gering. Die tatsächlich möglichen Nebenwirkungen sind Kopfschmerzen, Schmerzen und Grippe ähnliche Beschwerden. Es kann zu Hämatomen rund um die Injektionsstellen kommen, die bis zu zwei Tagen sichtbar sind. In sehr seltenen Fällen kann es zu einem hängenden Augenlid (Ptosis) kommen.

Botox: Preise in Berlin

In unserer Berliner Schönheitspraxis Stunning You werden ausschließlich hochwertige Markenprodukte wie Botox®, Vistabel®, Dysport®, Xeomin®, Azzalure®, Bocouture® verwendet. Vor der Behandlung bespricht Dr. med. univ. Akhundov mit Ihnen sowohl das gewünschte Ergebnis als auch die Kosten der Botox-Behandlung. Sie können aber vorab mit folgenden Botox-Preisen rechnen: Die Behandlung einer Zone mit Botulinum Toxin Typ A erfolgt ab 130 Euro.

Abonnieren Sie Newsletter über

Botox-Injektionen

Vielen Dank!

Danke, dass Sie sich für unseren Newsletter entschieden haben.

Menu
Termin vereinbaren

Termin vereinbaren

Bitte teilen Sie uns Ihren Terminwunsch zu einem der folgenden Themen mit. Wir werden Sie schnellstmöglich zurückrufen und einen genauen Termin mit Ihnen abstimmen.

Vielen Dank!

Wir werden Sie schnellstmöglich kontaktieren und Ihren Wunschtermin mit Ihnen abstimmen.

Das Team von Stunning You